Toner-Kartuschen-Recycling
und Tinten-Refill
für gewerbliche Kunden

Leergut sammeln

Bei der Entsorgung von leeren Tonerkartuschen oder Tintenpatronen gibt es zunächst ein Problem: Da dieses Leergut nicht in den Müll darf, muss es bei einer kommunalen Abnahmestelle abgegeben werden. Sicherlich werden Sie das "Mülltonnen-Symbol" auf einigen Tonerkartuschen schon gesehen haben, welches auf die Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten hinweist (ElektroG). In jeder Firma gibt es einen verantwortlichen Mitarbeiter für diese Tätigkeit, meistens fehlt es aber an Zeit, das Entsorgen dann doch durchzuführen.

Kurzum: es gibt immer eine Ecke, in der sich leere Tonerkartuschen bzw. Tintenpatronen aufstauen. Irgendwann aber muss jede Ecke einmal leer geräumt werden – dann ist Aktionismus angesagt!

Vor der Abgabe bei der Annahmestelle können Sie mit unser Ankaufliste überprüfen, sich dieses Leergut doch eher bei uns entlohnen zu lassen. Bei dieser Gelegenheit tun sie der Umwelt einen großen Dienst, denn das Leergut landet nicht in den Müll. Vielmehr trägt es dazu bei, eine erneute Herstellung z. B. von Kartuschen zu vermeiden, die aus Hartplastik bestehen. Das spart Ressourcen ein.

Ankaufliste als Download (pdf-Format)
gütig bis 31. Juli 2020

Ankaufliste zum Herunterladen

Leergutanmeldung
als Download (pdf-Format)

Leergutanmeldung

Was nehmen wir an?

Die gängigsten Originaltonerkartuschen und Originaltintenpatronen, die einmal gelaufen sind. Keine refill oder rebuild.

Für die Entsorgung von Abfällen (Müll jeglicher Art, Festnetztelefone, Batterien, Kameras oder anden Elektroschrott usw.) wird eine Gebühr von 3,00 € netto je Kilo berechnet.

Vergütung

Der Ankauf erfolgt immer zu den Preisen der jeweilig gültigen Ankaufliste. Die Berechnung der Vergütung richtet sich nach der Ankaufliste, die beim Eintreffen der Kartuschen und Tintenpatronen gültig ist.

Als Berechnungsgrundlage für die Vergütung dient unsere Prüfung des Leergutes. Bitte erstellen Sie einen Lieferschein, den Sie der Sendung beilegen. Somit ist uns eine Überprüfung des eingeschickten Leergutes möglich. Ohne beigelegtem Lieferschein ist eine Reklamation ausgeschlossen.

Auf dem Leergutanmeldeformular ist die Steuer-ID für Firmen zwingend erforderlich.

Richtiges Verpacken

Transportschäden wegen ungenügender Dämpfung, ein Auslaufen oder Zerkratzen macht das Leergut leider wertlos. Bitte verpacken Sie daher das Leergut vor dem Versenden stabil und sicher!

So bitte nicht!
Unverpacktes und ungepolstertes Leergut kann auslaufen und kaputt gehen. Damit wird es leider wertlos.



Einwickeln...

ist also wichtig. Bitte verpacken Sie jede Kartusche mit der Originalverpackung (Karton/Plastikbeutel). Falls Sie diese nicht mehr besitzen, dann nehmen Sie Zeitung oder ähnliches. Dadurch können Einzelteile nicht abbrechen oder vorhandene Tonerreste austreten. Tintenpatronen bitte nur höchstens zu 6er-Packs einwickeln.